Neues aus den Bewegungen

Iuvenescit Ecclesia
31 Okt 06:05 pm

Die Glaubenskongregation veröffentlichte im Mai 2016 das Dokument „Iuvenescit Ecclesia“, das das Verhältnis zwischen hierarchischen und charismatischen...

März 2017

2Mrz - 4ganztägigLeiterschulung für Missionskurse

Juli 2017

1Jul - 20:00Jul 2- 0:00KANA 2017MARIA ROGGENDORF

Trag dich in den Newsletter ein!

Ich möchte den Newsletter erhalten.

Portal der Bewegungen in Österreich

Zu den Homepages der Bewegungen

Kirchliche Bewegungen und neue Gemeinschaften

Initiativen

Befreundete Gruppierungen

Diözesen

Jugend in Bewegung

JAKOB JAKOB @jakob_or_at jahresheilige.at https://t.co/EkYnJy8wjr 8 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at Jog and Pray 2017 -Läufer gesucht! https://t.co/PK98EwWIhd https://t.co/qz22PupGqZ 10 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at RT @LaityFamilyLife: Preparation for the #WYD2019 in #Panama day one https://t.co/oTb0FLisGY 11 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at Herzlich willkommen, Sylvia! https://t.co/A2wMiQblUy https://t.co/HVpcjeuuEk 15 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at Die Kirche jüngt – Iuvenescit Ecclesia https://t.co/8yf5PnUXKI https://t.co/6f2oa01X1R 16 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at Das war die JAKOB-Klausur 2016 – in Bildern https://t.co/gxlmQs6jYb https://t.co/hjLAP7fWGf 16 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at Lifeteen: Barcelona und Firmkurs https://t.co/LiBU3Wf0fP https://t.co/Kyr2mPAvvD 16 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at Kurs für Dialog und Mission 2016/17 https://t.co/fopmZMt2ef https://t.co/BHlgxZQ6tU 17 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at Ausstellung Madness & Mysticism https://t.co/Agj5hOnDsv https://t.co/uFx8ONYULP 22 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at Message for You – Friedensgebet im Wiener Stephansdom https://t.co/rXgIJfaTiA 23 weeks ago
JAKOB JAKOB @jakob_or_at Sr. Nathanaela spricht über das Vaterherz und die Schönheit Gottes https://t.co/tPURl5YCFa https://t.co/Tn0uis8zbi 24 weeks ago

Familie in Bewegung

IEF IEF @IEF_at #Leihmutterschaft: #Kambodscha verbietet kommerzielle Variante 2 weeks ago
IEF IEF @IEF_at #EGMR bestätigte das italienische Verbot der #Leihmutterschaft und die Verhältnismäßigkeit der Kindswegnahme 2 weeks ago
IEF IEF @IEF_at Bioethikerin: Fortpflanzungsgesetz ist noch immer ohne Kontrolle https://t.co/X192sHzfq5 https://t.co/tta5z3Qgct 3 weeks ago
IEF IEF @IEF_at #Politik Am Samstag, den 17.12.2016, fand in #Wien der fünfte „Marsch fürs Lebens" statt. #Abtreibung https://t.co/gT0OIPQZ1k 7 weeks ago
IEF IEF @IEF_at Fachtagung "Liebe ist…" am Samstag 21. Jänner 2017, von 9.00 bis 18.00 Uhr in Trumau. https://t.co/8b73tAtalJ https://t.co/3uwAQUVFVQ 7 weeks ago
IEF IEF @IEF_at Neue Homepage ist bald online 7 weeks ago

Kirche in Bewegung

bewegungen.at bewegungen.at @bewegungen_at Verantwortlicher des Neokatechumenalen Weges in Österreich, Giovanni GUGGI, gestorben https://t.co/7jiG45VMXZ #bewegungen 2 weeks ago
bewegungen.at bewegungen.at @bewegungen_at Das Wort Gottes ist ein Geschenk. Der andere ist ein Geschenk. https://t.co/l4HT06KzS8 #bewegungen.at #Fastenzeit 3 weeks ago
bewegungen.at bewegungen.at @bewegungen_at http://t.co/upsjrOY1 wird für einen Neustart überarbeitet. 7 months ago

Internet in Bewegung

bewegungen.at
bewegungen.at @bewegungen_at
Das Portal zu den kirchlichen Bewegungen und neuen Gemeinschaften in Österreich
  • 3 Tweets
  • 8 Followers
  • 16 Following
IEF
IEF @IEF_at
Wien, Österreich ief.at
Das Institut für Ehe und Familie (IEF) ist eine Einrichtung der Österreichischen Bischofskonferenz, das Familienberatung, Familienpastoral und Politik tätig ist
  • 6 Tweets
  • 8 Followers
  • 32 Following
JAKOB
JAKOB @jakob_or_at
Österreich jakob.or.at
Die Koordinierungsstelle JAKOB der Ö.Bischofskonferenz koordiniert mit dem @Jugendbischof die Jugend-Apostolate Katholischer Orden & Bewegungen
  • 672 Tweets
  • 363 Followers
  • 321 Following

Iuvenescit Ecclesia

Das Schreiben der Glaubenskongregation vom Mai 2016 listet in der Nr. 18 folgende acht „Kriterien für die Unterscheidung der charismatischen Gaben in Bezug auf kirchliche Vereinigen“ (z.B. Bewegungen) auf.

Primat der Berufung jedes Christen zur Heiligkeit

Jede Gemeinschaft, die aus der Teilhabe an einem echten Charisma hervorgeht, muss immer ein Werkzeug der Heiligung in der Kirche und darum der Stärkung in der Liebe und einer authentischen Ausrichtung auf die Vollkommenheit in der Liebe sein

Einsatz für die missionarische Ausbreitung des Evangeliums

Die authentischen Charismen sind „Geschenke des Geistes, die in den Leib der Kirche eingegliedert und zur Mitte, die Christus ist, hingezogen werden, von wo aus sie in einen Evangelisierungsimpuls einfließen“. Auf diese Weise müssen sie „die Übereinstimmung mit der apostolischen Zielsetzung der Kirche, an der sie teilhaben“, zum Ausdruck bringen und deutlich einen „missionarischen Elan“ bezeugen, „der sie immer mehr zu Subjekten einer neuen Evangelisierung macht“.

Bekenntnis des katholischen Glaubens

Jedes Charisma muss Ort der Erziehung zum Glauben in seiner Fülle sein und „die Wahrheit über Christus, die Kirche und den Menschen im Gehorsam zum Lehramt, das sie authentisch interpretiert“, annehmen und verkünden. Deshalb muss vermieden werden, „sich jenseits (proagon) der Lehre und der kirchlichen Gemeinschaft zu bewegen“; denn wenn man „nicht darin bleibt, ist man nicht mit dem Gott Jesu Christi verbunden (vgl. 2 Joh 9)“.

Zeugnis einer wirklichen Gemeinschaft mit der Kirche

Dies beinhaltet eine „kindliche Abhängigkeit vom Papst, dem bleibenden und sichtbaren Prinzip der Einheit der Universalkirche, und vom Bischof, dem sichtbaren Prinzip und Fundament der Einheit in der Teilkirche“. Dazu gehören auch die „aufrichtige Bereitschaft, ihr Lehramt und ihre pastoralen Richtlinien anzunehmen“, sowie die „Bereitschaft, sich in die Programme und Initiativen der Kirche auf Ortsebene, auf nationaler und internationaler Ebene einzubringen“, der „Einsatz in der Katechese und die pädagogische Fähigkeit, Christen zu formen“.

Wertschätzung und Anerkennung anderer Charismen der Kirche in ihrer gegenseitigen Komplementarität

Daraus ergibt sich auch die Bereitschaft zur gegenseitigen Zusammenarbeit. Denn „ein deutliches Zeichen für die Echtheit eines Charismas ist seine Kirchlichkeit, seine Fähigkeit, sich harmonisch in das Leben des heiligen Gottesvolkes einzufügen zum Wohl aller. Eine authentische vom Geist erweckte Neuheit hat es nicht nötig, einen Schatten auf andere Spiritualitäten und Gaben zu werfen, um sich durchzusetzen“.

Annahme von Zeiten der Erprobung in der Unterscheidung der Charismen

Weil die charismatische Gabe „die Bürde einer Neuheit im geistlichen Leben für die ganze Kirche“ mit sich bringen kann, „die auf den ersten Blick auch unbequem erscheinen mag“, zeigt sich ein Kriterium der Echtheit in der „Demut im Ertragen von Widerständen: Die rechte Beziehung zwischen einem echten Charisma, der Dimension des Neuen und dem inneren Leiden schafft einen dauernden historischen Zusammenhang zwischen dem Charisma und dem Kreuz“. Das Auftreten eventueller Spannungen verlangt von allen Seiten das Üben einer größeren Liebe im Blick auf eine stets tiefere kirchliche Gemeinschaft und Einheit.

Vorhandensein von geistlichen Früchten

Dazu gehören etwa Liebe, Freude, Friede, eine gewisse menschliche Reife (vgl. Gal 5, 22); ein „noch intensiveres Leben mit der Kirche”, ein größerer Eifer für „das Hören und die Betrachtung des Wortes Gottes”; die „erneute Freude am Gebet, an der Kontemplation, am liturgischen und sakramentalen Leben; der Einsatz für das Aufblühen von Berufungen zur christlichen Ehe, zum Priestertum, zum geweihten Leben“.

Soziale Dimension der Evangelisierung

Man muss anerkennen, dass das Kerygma dank des Impulses der Liebe „einen unausweichlich sozialen Inhalt“ besitzt: „Im Mittelpunkt des Evangeliums selbst stehen das Gemeinschaftsleben und die Verpflichtung gegenüber den anderen“. Dieses Kriterium der Unterscheidung, das sich nicht allein auf Laienvereinigungen in der Kirche bezieht, unterstreicht die Notwendigkeit, „einen lebendigen Einsatz in der Teilnahme und Solidarität hervorzurufen, um in der Gesellschaft gerechtere und geschwisterlichere Lebensbedingungen zu schaffen“. Wichtig ist diesbezüglich „die Motivation zur christlichen Präsenz in den verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens und das Schaffen und Leiten von karitativen, kulturellen und geistigen Werken; der Geist der Entsagung und der Armut im Sinn des Evangeliums zugunsten einer hochherzigeren Liebe zu allen“. Entscheidend ist auch der Bezug zur kirchlichen Soziallehre. „Aus unserem Glauben an Christus, der arm geworden und den Armen und Ausgeschlossenen immer nahe ist, ergibt sich die Sorge um die ganzheitliche Entwicklung der am stärksten vernachlässigten Mitglieder der Gesellschaft“, die in einer echten kirchlichen Gemeinschaft nicht fehlen darf.

Iuvenescit Ecclesia

Dieses Schreiben an die Bischöfe der Katholischen Kirche über die „Beziehungen zwischen hierarchischen und charismatischen Gaben im Leben und in der Sendung der Kirche“ findet sich auf der Homepage des Vatikans: http://www.vatican.va/roman_curia/congregations/cfaith/documents/rc_con_cfaith_doc_20160516_iuvenescit-ecclesia_ge.html

Ein gemeinsames Projekt von

X